Informatiker/in (geprüft)

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur
der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt,
Energie, Verkehr und Sicherheit. Wenn auch Sie sich für die Welt der Spitzenforschung
begeistern, starten Sie Ihre Mission in unserem Institut für den Schutz maritimer
Infrastrukturen in Bremerhaven.

Ingenieurwissenschaftler, Physiker,
Informatiker o. ä.(m/w)
Leitung der Abteilung „Maritime Sicherheitstechnologien“,
Kennziffer 09801

Ihre Mission: Die Abteilung „Maritime Sicherheitstechnologien“ widmet sich der Lösung einer
Vielzahl an technologischen Fragestellungen, die für die Umsetzung und Erprobung
von innovativen Systemkonzepten zum Schutz maritimer Infrastrukturen erforderlich sind.
Dazu gehören die Entwicklung und Demonstration neuartiger Systemfunktionen, die
in der Lage sind, in Echtzeit und weitestgehend automatisiert den Schutzstatus maritimer
Infrastrukturen zu erfassen, zu bewerten und zu visualisieren. Für diese Systemfunktionen
ist eine effiziente Einbettung in komplexe Überwachungssysteme zu erzielen. Dafür sind z. B.
auch leistungsfähige Informationsmanagementstrukturen bereitzustellen und aufzubauen.

Ihre Qualifikation: . abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom
oder Master) in einem natur-, und / oder ingenieurwissenschaftlichen Bereich oder
Informatik . erfolgreich abgeschlossene Promotion im natur- oder ingenieurwissenschaftlichen
Bereich . langjährige Berufserfahrungen in den Bereichen Entwicklung,
Aufbau und Betrieb von Multisensorsystemen mit Expertisen in mehreren der folgenden
Bereiche: Algorithmenentwicklung, Sensorentwicklung, Labor-, Simulations- und
Experimentalsysteme sowie IT-technische Umsetzung verteilter Sensorsysteme

Ingenieurwissenschaftler, Physiker o. ä. (m/w)
Leitung der Abteilung „Resilienz maritimer Systeme“,
Kennziffer 09906

Ihre Mission: In der Abteilung „Resilienz maritimer Systeme“ werden Analysemethoden und
Bewertungskriterien entwickelt, mit deren Hilfe der erreichte Grad an Resilienz in
komplexen Systemen mess- und beschreibbar wird. Darauf aufbauend werden neue
Sicherheitskonzepte entwickelt, die eine technologische und systemische Auslegung
von Infrastrukturen nach dem Gedanken des „Resilience-by-Design“ verfolgen. Die
Systemoptimierung in der Designphase beruht auf der integrierten Betrachtung komplementärer
Sicherheitsziele in den Bereichen einfache Betriebssicherheit, erweiterte Betriebssicherheit
sowie Angriffssicherheit. Dabei sind auch Faktoren wie Wirtschaftlichkeit,
rechtliche Umsetzbarkeit sowie gesellschaftliche Akzeptanz der zu initiierenden
Maßnahmen zu berücksichtigen.

Ihre Qualifikation: . abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom
oder Master) im Bereich Elektro- oder Verkehrsingenieurwesen oder vergleichbare
Ingenieurwissenschaften oder Physik; ein Zusatzstudium im Bereich Mathematik
wäre wünschenswert . erfolgreich abgeschlossene Promotion in einem der zuvor
genannten Fachbereiche . langjährige Berufserfahrungen als Systemingenieur/in mit
nachgewiesenen Expertisen in der Systemanalyse und / oder im Systemdesign

Ingenieurwissenschaftler, Mathematiker o. ä. (m/w)
- Im Bereich Resilience Engineering in der Abteilung
„Resilienz maritimer Systeme“, Kennziffer 11553
- Im Bereich Systemanalytik in der Abteilung
„Resilienz maritimer Systeme“, Kennziffer 11593

Ihre Mission: In der Abteilung „Resilienz maritimer Systeme“ werden Analysemethoden
und Bewertungskriterien entwickelt, mit deren Hilfe der erreichte Grad an Resilienz
in komplexen Systemen mess- und beschreibbar wird. Darauf aufbauend werden neue
Sicherheitskonzepte entwickelt, die eine technologische und systemische Auslegung
von Infrastrukturen nach dem Gedanken des „Resilience-by-Design“ verfolgen. Die
Systemoptimierung in der Designphase beruht auf der integrierten Betrachtung komplementärer
Sicherheitsziele in den Bereichen einfache Betriebssicherheit, erweiterte Betriebssicherheit
sowie Angriffssicherheit. Dabei sind auch Faktoren wie Wirtschaftlichkeit,
rechtliche Umsetzbarkeit sowie gesellschaftliche Akzeptanz der zu initiierenden
Maßnahmen zu berücksichtigen.

Ihre Qualifikation: . abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom
oder Master) in einem ingenieurwissenschaftlichen Bereich (z. B. Elektrotechnik),
naturwissenschaftlichen Bereich (z. B. Mathematik, Technomathematik, Numerik)
o.der Informatik . erfolgreich abgeschlossene Promotion wünschenswert Kenntnisse und langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Modellierung und
Simulation von funktionalen Systemmodellen

Ihr Start: Erfahren Sie mehr über diese Positionen und Ihre Mission bei einem einzigartigen
Arbeitgeber für die Kennziffer 09801 unter www.DLR.de/dlr/jobs/#22991,
für die Kennziffer 09906 unter www.DLR.de/dlr/jobs/#22992,
für die Kennziffer 11553 unter www.DLR.de/dlr/jobs/#23841,
für die Kennziffer 11593 unter www.DLR.de/dlr/jobs/#23842.

DLR.de/jobs

Details zum Stellenangebot

Angebotene Position
Informatiker/in (geprüft)


Einsatzort(e)

Bezeichnung der Bundesagentur
Informatiker/in (geprüft)

Online seit
28. Oktober 2017

Details zum Unternehmen


Name
DLR-Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen

Adressdaten
DE 27572 Bremerhaven


Social Media

Social Media


Besuchen Sie uns auf:
Facebook
Google Plus
Twitter

Kontakt

  • Zentrale: +49 (0) 2381 915-194
  • EMail

Sonstiges