Gestrandet im Urlaub: Was gilt für Arbeitnehmer?

Wer wegen ausgefallener Flüge zu spät aus dem Urlaub zur Arbeit zurückkehrt, bekommt eventuell weniger Lohn. «Ich habe als Arbeitnehmer die Pflicht, pünktlich zur Arbeit zu erscheinen – bin ich nicht da, gibt es auch kein Entgelt für die versäumte Zeit», sagt Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Das sei bei der Rückkehr aus dem Urlaub ebenso wie beim Weg zur Arbeit, wenn es schneit oder glatt ist.
Gestrandet im Urlaub: Was gilt für Arbeitnehmer?
Bild: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn

Um einen Pflichtverstoß, der arbeitsrechtliche Konsequenzen hat - eine Abmahnung oder sogar die Kündigung -, handelt es sich aber meistens nicht. «Dafür fehlt in der Regel das Verschulden», sagt Bredereck. «Wichtig ist allerdings, dass ich alles mir Zumutbare getan habe, um den Ausfall zu vermeiden.» Kostenpflichtig umbuchen, um rechtzeitig im Büro zu sein, müssen Reisende deshalb aber nur in Ausnahmefällen - etwa dann, wenn sie ihren Urlaub extrem knapp kalkuliert haben. (dpa-tmn)

Social Media


Besuchen Sie uns auf:
Facebook
Google Plus
Twitter

Kontakt

  • Zentrale: +49 (0) 2381 915-194
  • EMail

Sonstiges