Amtsarzt /-ärztin in Lübben
Amtsarzt /-ärztin

Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt zur unbefristeten Einstellung eine/einen

Amtsärztin / Amtsarzt und Leiterin / Leiter des
Gesundheitsamtes (m/w/d)

Dienststelle: Gesundheitsamt
Arbeitszeit: 40 Stunden/Woche
Arbeitsort: Königs Wusterhausen (Außenstellen in Lübben und am BER)
Entgelt: Entgeltgruppe 15 TVöD / Besoldungsgruppe A16 BbgBesG
zzgl. Arbeitsmarktzulage in Höhe von monatlich 1000,-€
Es wird weiterhin auf den § 31 TVöD und auf den § 11 LVO Bbg verwiesen.

Der Landkreis Dahme-Spreewald liegt im Land Brandenburg und grenzt unmittelbar an die Bundeshauptstadt Berlin. Er gehört nach dem Ranking im Vergleich der bundesweit 401 Landkreise und kreisfreien Städte zu den entwicklungsstärksten, innovativsten und arbeitsmarktstabilsten Regionen der Bundesrepublik und zu den Top 10 Regionen Deutschlands bei der Bewertung nach Lebensqualität, Wirtschaftsstruktur und Arbeitsmarkt. Durch die infrastrukturell sehr gute Anbind­­­ung an Berlin und das Umland ist der Dienstort auch aus größerer Entfernung mittels Auto und öffentlicher Verkehrsmittel schnell zu erreichen.

Aufgabe des Amtes
Das Gesundheitsamt ist für den Schutz der Gesundheit des Einzelnen und der Allgemeinheit, die Gesundheitsförderung und Prävention, das Gesundheitsmanagement sowie die Gesundheitsberichterstattung zuständig. Es wacht über die Einhaltung der Hygieneanforderungen in Einrichtungen, um Infektionserkrankungen zu verhüten, es wirkt bei Gesundheitsgefährdungen auf deren Beseitigung hin und berät sowohl Einrichtungen als auch die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises. Darüber hinaus ist es Aufgabe des Gesundheitsamtes zu sozialmedizinischen Fragen zu beraten und über entsprechende Angebote zur Hilfe zu informieren, Gutachten zu erstellen und Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe durchzuführen.
Im Gesundheitsamt sind zurzeit 60 Beschäftigte mit verschiedenen Berufsbildern (Ärzte/Ärztinnen, Zahnärzte/Zahnärztinnen, GesundheitsaufseherInnen, SozialarbeiterInnen, medizinische Fachangestellte und Verwaltungskräfte) tätig.
Die Aufgaben des Amtes sind auf vier Sachgebiete aufgeteilt:
- Amtsärztlicher Dienst
- Gesundheitsaufsicht
- Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
- Sozialpsychiatrischer Dienst

Ihre Hauptaufgaben
Leitung und Führung des Gesundheitsamtes, insbesondere
• Leitung des Gesundheitsamtes als Führungsaufgaben und Wahrnehmung der Führungsaufgaben in grundsätzlicher, fachlicher, personeller, finanzwirtschaftlicher und organisatorischer Hinsicht für die Kernaufgaben nach § 1 Gesundheitsdienstgesetz
Dazu gehören u. a.
- Infektionsschutz einschließlich der Aufgaben am Flughafen BER (im IGV-DG als designated airport ausgewiesen)
- Umweltbezogener Gesundheitsschutz
- Gesundheitsförderung und Gesundheitshilfen
- Schutz der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
- Ärztliche Untersuchungen und Begutachtungen
- Ausübung der Medizinalaufsicht
- Maßnahmen des Katastrophenschutzes
- Beratungstätigkeit
• Stellungnahmen und Zuarbeiten für politische Entscheidungen u. Entscheidungen der Verwaltung
• Vertretung des Gesundheitsamtes innerhalb und außerhalb der Verwaltung in Angelegenheiten des Amtes
• Wahrnehmen der Dienst- und Fachaufsicht über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsamt im Rahmen eines modernen Personalmanagements
• Zusammenarbeit mit anderen Fachämtern und mit Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie den Abteilungen Gesundheit und Verbraucherschutz des MUGV
• Mitwirkung bei der Gesundheitsplanung und Gesundheitsberichterstattung
• Wahrnehmung von Aufgaben nach dem Gesetz über das Leichen-, Bestattungs- und Friedhofswesen im Land Brandenburg
• Wahrnehmung von Aufgaben nach dem Brandenburgischen PsychKG

Ihr fachliches und persönliches Profil
• Approbation als Ärztin/ Arzt (Humanmedizin) und Facharztausbildung für öffentliches Gesundheitswesen
oder Facharztausbildung vorzugsweise für die Fachgebiete Allgemeinmedizin, Innere Medizin oder Psychiatrie mit Erfahrungen im Öffentlichen Gesundheitswesen einschließlich der zwingenden Bereitschaft zur Absolvierung des Amtsarztkurses und anschließender Erwerb des FA für Öffentliches Gesundheitswesen
• Wünschenswert ist eine mehrjährige Erfahrung als Ärztin oder Arzt im Öffentlichen Gesundheitsdienst
• Mehrjährige Leitungs- und Führungserfahrung
• Ausgewiesene Fähigkeit zur Führung und Motivation von MitarbeiterInnen
• Ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeit
• Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
• Hohe dienstliche Belastbarkeit, Flexibilität, Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft
• Teilnahme an der Rufbereitschaft des Gesundheitsamtes
• Aufgeschlossene Einstellung zum Thema Impfen sowie vollständiger Impfschutz bzw. Bereitschaft, diesen nachzuholen
• Verhandlungssichere Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt
• Pkw-Führerschein

Unser Angebot:
• Ein interessantes, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Aufgabengebiet im Öffentlichen Dienst
• Die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln durch eine umfassende Unterstützung bei der aufgaben-bezogenen Fort- und Weiterbildung (inkl. Freistellung und Kostenübernahme)
• Ein multiprofessionelles und hochmotiviertes Team sowie ein freundliches und kollegiales Arbeitsklima
• Eine Festanstellung in Vollzeit
• Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitengestaltung im Rahmen der bestehenden Gleitzeitvereinbarung (keine Schicht- bzw. Nachtdienste) sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten (Dienstlaptop mit VPN-Anbindung + iPhone)
• Vorzüge des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst
• Möglichkeit der Verbeamtung bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzung
• Die Option zur Nutzung eines vergünstigten Firmentickets für den Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg
• Eine jährliche Sonderzahlung und eine Betriebsrente (ZVK) für Tarifbeschäftigte
• Gute Verkehrsanbindung (z.B. nur 30 Minuten von Königs Wusterhausen bis Berlin Friedrichstraße mit dem Zug)

Sie sind interessiert?
Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens zum 17. Januar 2021 an die oben genannte Adresse.

Hinweise
Der Landkreis Dahme-Spreewald fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von der Hautfarbe, Religion und sexueller Orientierung. Ein weiteres Ziel des Landkreises Dahme-Spreewald ist es, eine tragfähige Balance zwischen Verwaltungsinteressen und den Belangen der Beschäftigten zu schaffen, die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern sowie die Chancengleichheit von allen Beschäftigten im Berufsleben zu stärken. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Es erfolgt keine schriftliche Eingangsbestätigung der Bewerbungen. Die Bewerber (m/w/d), die in die engere Auswahl kommen, werden zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Bewerbungen, die dafür nicht berücksichtigt werden, erhalten umgehend eine schriftliche Absage. Es wird gebeten, keine Originalunterlagen einzureichen. Aus Kostengründen werden übersandte Unterlagen nicht zurückgesandt. Eine Rücksendung erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Des Weiteren wird auf die „Information für Bewerberinnen und Bewerber zur Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess“ verwiesen, die als Anlage auf der Homepage des Landkreises unter der Rubrik: Bürgerservice / Ausschreibungen / Stellenausschreibungen hinterlegt ist.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Erfahren Sie mehr über den Landkreis Dahme-Spreewald auf
www.dahme-spreewald.info.


Daten des Stellenausschreibers:

Landkreis Dahme-Spreewald
Reutergasse 12
DE - 15907, Lübben (Spreewald)
03546 20-1232
http://www.dahme-spreewald.info