Bauingenieur/in - Tiefbau in Verl
Bauingenieur/in - Tiefbau

Bei der Stadt Verl ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Dipl.-Ingenieur/in (FH/Bachelor)
der Vertiefungsrichtung Abwasser, Straßenbau (m/w/d)
im Fachbereich Tiefbau zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle.
Die Stelle ist fachübergreifend geplant, wobei der Aufgabenschwerpunkt der kommunale Abwasserbereich ist. Darüber hinaus sollen auch Aufgaben aus dem Bereich des Tiefbaus abgewickelt werden.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
 Kontrolle und örtliche Betreuung des Tiefbaus für den Breitbandausbau in der Stadt Verl
 Betreuung der vorhandenen Indirekteinleiter;
hierzu gehören u. a. die Beratung, technische Begleitung und die Kontrollen
 Aufbau eines Indirekteinleiterkatasters
 Betreuung der Inhaber von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben;
hierzu gehören u. a. die Beratung, technische Begleitung, Kontrollen und die Koordination der Abfuhr der Anlagen
 Klärschlammverwertung
 Ausschreibung, Bauleitung, Bauüberwachung, Abrechnung und Wahrnehmung der
Bauherrenfunktion bei Kanal- und Straßenbaumaßnahmen
 Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros
 Umsetzung von Maßnahmen an Gewässern und im Hochwasserschutz
 Umsetzung der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser
 Aufbereitung von Daten/Informationen, Darstellung im GIS

Ihr Anforderungsprofil:
 Abgeschlossenes Ingenieurstudium (FH/Bachelor) der Vertiefungsrichtung Abwasser, Straßenbau, Verkehrsbau
 Kenntnisse und Fähigkeiten in der Anwendung von GIS-Systemen
 Fundierte EDV-Kenntnisse (MS-Office)
 Organisations- und Verhandlungsgeschick
 Sicheres und freundliches Auftreten
 Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln
 Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität
 Berufserfahrung, möglichst im kommunalen Bereich
 Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Diskretion
 Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, einen privateigenen PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen

Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung und Angebote zur Entgeltumwandlung.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.
Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Befähigung und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Die Stadt Verl liegt im Kreis Gütersloh im Dreieck zwischen den Städten Bielefeld, Gütersloh
und Paderborn. Sie verfügt über eine gesunde Wirtschaftsstruktur. Verl bietet einen hohen
Wohn- und Naherholungswert mit vielfältigen Freizeit-, Sport-, Kultur-, Bildungs- und Sozialangeboten. Die Einwohnerzahl steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an. Verl ist eine junge und
dynamische Stadt mit aktuell ca. 26.000 Einwohnern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail (max. 3 Anhänge im PDFFormat) bis zum 20.04.2019 an das Postfach

kontakt@verl.de

Sollten Sie sich nicht mittels E-Mail bewerben wollen, richten Sie Ihre Bewerbung bitte an folgende Adresse:

Stadt Verl
Fachbereich Zentrale Dienste
Postfach 1164
33398 Verl

Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens
nicht zurückgesandt. Bitte senden Sie uns daher nach Möglichkeit keine Bewerbungsmappen
zu.

Für den Fall, dass Sie eine Absage erhalten, werden Ihre Bewerbungsunterlagen nach Ablauf
von drei Monaten ordnungsgemäß vernichtet bzw. gelöscht.

Auskünfte zur Tätigkeit erteilen Ihnen Herr Meißner, Telefon 05246 961-231, sowie für das
Ausschreibungsverfahren Herr Schwemin, Telefon 05246 961-111.


Daten des Stellenausschreibers:



- ,