Hochbauingenieur/in in Krefeld
Hochbauingenieur/in

Der Landesbetrieb Straßenbau erbringt Dienstleistungen für die Verkehrsinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen. Dabei
hat er insbesondere die Aufgaben Planung, Bau und Betrieb der Bundesautobahnen, der Bundesstraßen und der
Landesstraßen. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat eine Zentralverwaltung mit dem Betriebssitz in
Gelsenkirchen sowie weitere Regional- und Autobahnniederlassungen mit den dazugehörigen Straßenmeistereien/
Autobahnmeistereien.

Nähere Informationen zum Landesbetrieb Straßenbau unter: http://www.strassen.nrw.de

In der Region IV, Autobahnniederlassung Krefeld und Autobahnniederlassung Hamm, Sachgebiet Hochbau/passiver Lärmschutz, sind mehrere Stellen, als

Ingenieur (m/w/d) (Diplom (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Architektur oder
Bauingenieur (m/w/d) (Diplom (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Hochbau

zu besetzen.

Aufgaben:
• Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen an Autobahnmeistereien, Büro- und Wohngebäuden sowie Spezialbauwerken
• Erstellen von Schallschutzgutachten

Anforderungen:
• Die Voraussetzung wird auch mit einem Bachelorabschluss an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität oder einer Gesamthochschule erfüllt.
• Fundierte, mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung
• Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
• Organisationsgeschick und Flexibilität
• Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit
• Führerschein Klasse B

Bewertung: Entgeltgruppe 11 TV-L
Dienstort/-sitz: Krefeld und Hamm
Besetzungstermin: sofort
Sonstiges: Der Landesbetrieb Straßenbau ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe nicht überwiegen. Der Landesbetrieb Straßenbau ist weiter bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen. Schwerbehinderte Menschen werden, soweit ein tätigkeitsorientiertes Mindestmaß an körperlicher Eignung vorliegt, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls bevorzugt berücksichtigt, sofern in der Person von Mitbewerbern (m/w/d) liegende Gründe nicht überwiegen.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.
Die Stelle ist grundsätzlich durch Teilzeitkräfte besetzbar.

Kennziffer:
Krefeld: 2020.10400.020/A_Vollzeit
Krefeld: 2020.10400.050/B_30 Wochenstunden
Hamm: 2010.10400.030/C_Vollzeit
Hamm: 2010.10400.040/D_19,9 Wochenstunden

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Christian Schroedter (Tel.: 02381 912-439) beim Landesbetrieb Straßenbau NRW,
Autobahnniederlassung Hamm, zur Verfügung.

Bewerbung bis zum 02.05.2019 unter Angabe der Kennziffer an:

Landesbetrieb Straßenbau NRW
Autobahnniederlassung Krefeld
Postfach 10 13 52
47713 Krefeld
E-Mail: bewerbung.anl.kr@strassen.nrw.de

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:
1. Bewerbungsanschreiben
2. Tabellarischer Lebenslauf
3. Abschlusszeugnisse über
• Berufsausbildung und/oder Studium
4. Stellenprofilbezogene Unterlagen zum Beispiel Nachweise über bestimmte Qualifikationen
(sonstige Zeugnisse, Zertifikate etc.), die in der Ausschreibung vorausgesetzt werden
5. ggf. Nachweise über bisherige Dienst- oder Beschäftigungsverhältnisse, z.B. Arbeitszeugnisse, Beurteilungen etc.

Bei Angabe einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung bitten wir eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides beizufügen.

Sollten die geforderten Abschlüsse im Ausland erworben worden sein, sind neben dem Nachweis die Kopie der beglaubigten Übersetzung und die Kopie der Anerkennung des Abschlusses/Ausbildung beizubringen. Bewerberinnen und Bewerber aus nicht EU-Staaten müssen ihrer Bewerbung eine Aufenthaltserlaubnis und eine Arbeitserlaubnis beigefügen.

Bitte übersenden Sie keine Originale, sondern ausschließlich Kopien der o.a. Unterlagen, da wir diese nicht zurücksenden. Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte verwenden Sie daher auch keine Bewerbungsmappen.

Erhebung und Verwendung persönlicher Daten im Bewerbungsverfahren
Dem Landesbetrieb Straßenbau NRW ist es wichtig, einen höchstmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Alle persönlichen Daten werden ausschließlich vom Landesbetrieb Straßenbau NRW verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesbetriebes Straßenbau NRW Zugang zu Ihren Daten.
Die über Sie erhobenen Daten dürfen ausschließlich zur ordnungsgemäßen Durchführung des Auswahlverfahrens einschließlich eventueller Rechtsbehelfsverfahren und für eine möglicherweise zu Stande kommenden Begründung eines Dienstverhältnisses verwendet werden.
Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Bewerbungsdaten bis zum Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens speichern. Danach werden Ihre Daten auf datenschutzrechtlich unbedenklichem Weg vernichtet.

• Verantwortungsvolle Tätigkeit bei einem modernen Dienstleistungsunternehmen
• zukunftssicherer Arbeitgeber mit guten Verdienstmöglichkeiten
• Flexible Arbeitszeitgestaltung mit Vereinbarkeit von Familie [&] Beruf
• Betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen, individuelle Coachings [&] Beratungen


Daten des Stellenausschreibers:

Landesbetrieb Straßenbau NRW
Hansastr. 2
DE - 47799, Krefeld
02381 912-439