Stellenmarkt-direkt.de - Jobbörse, Stellenangebote, Jobs

Unternehmen suchten Vertriebsprofis mit technischem Hintergrund

Beratung pixbay
Foto: bertholdbrodersen/Pixabay

Im Oktober waren in Deutschland 129.494 Stellen im Vertrieb ausgeschrieben, was einem Zuwachs von 0,5% im Vergleich zum Vormonat entspricht. Ein anhaltend positiver Trend, betrachtet man den Verlauf der letzten Monate. Der gesamte Arbeitsmarkt verzeichnete ebenfalls ein leichtes Wachstum von 1,3%. Demnach waren deutschlandweit insgesamt 956.449 Stellen im Oktober ausgeschrieben.

Mehr digitale, weniger physische Produkte sollten vertrieben werden: Die meisten neuen Stellen waren im Oktober in der Informations- und Kommunikationsbranche ausgeschrieben (+700 Stellen). Auch im Finanz- und Versicherungsdienstleistungssektor waren gut 650 Stellen zusätzlich verfügbar. 390 Stellen mehr als noch im September gab es zudem im Grundstücks- und Wohnungswesen, was relativ gesehen den höchsten Anstieg im Vertriebsstellenmarkt ergab (+20,4%). Stark gesunken hingegen ist die Nachfrage im verarbeitenden Gewerbe (-4.250 Stellen). Besonders in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln ging der Bedarf an Verstärkung im Vertrieb um etwa 13% zurück. In der Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen (+9%), Kraftwagen (+12%) sowie technischer Ausrüstungen (+14%) stieg der Bedarf jedoch leicht. Besonderes Augenmerk auf Teamleader gerichtet: Bei einem Großteil der neu im Oktober ausgeschriebenen Stellen suchten Unternehmen nach erfahrenen Vertriebsmitarbeitern mit Führungsqualitäten. So waren 40% der zusätzlichen Stellen explizit an Mitarbeiter für die Projektleitung, Bereichs- oder Abteilungsleitung gerichtet. Die Nachfrage nach Auszubildenden war im Vergleich zum September rückgängig (-1.050 Stellen). Somit gab es im Oktober 21.840 Ausbildungsplätze im Vertrieb. (Text: salesjob)