Betriebsarzt/-ärztin in Oberhausen
Betriebsarzt/-ärztin

Oberhausen ist eine moderne Großstadt mit 210.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in der Metropole Ruhr. Die Stadt zeichnet sich durch eine breit gefächerte Wirtschaftsstruktur und vielfältige kulturelle Angebote aus. In der Vergangenheit von einer großen Industrietradition geprägt, hat die Stadt erfolgreich den Strukturwandel eingeleitet. Der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen gehören hier zum Alltag. Die Stadtverwaltung Oberhausen pflegt eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und Chancengleichheit geprägt ist. Wir erwarten von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung somit auch soziale und interkulturelle Kompetenzen.

Die Stadt Oberhausen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Leitung des Betriebsärztlichen Dienstes

einen Betriebsarzt / eine Betriebsärztin (m/w/d)

Das unbefristete Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es besteht die Möglichkeit, dass bei Vor-liegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen ein bestehendes Beamtenverhältnis bei der Stadt Oberhausen fortgesetzt bzw. die Übernahme in ein Beamtenverhältnis geprüft wird. Der Stellenwert entspricht der Besoldungsgruppe A 16 LBesG NRW bzw. einer entsprechenden attraktiven Vergütung auf Basis der tariflichen Grundlagen des TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 bzw. 41 Stunden. Grundsätzlich kann die ausgeschriebene Stelle auch von Teilzeitkräften verwaltet werden. Insofern sollten sich interessierte teilzeitbeschäftigte Mitarbeiter/innen ebenfalls um diese Stelle bewerben.

Zu den einzelnen Aufgaben gehören:
• Die betriebsärztliche Versorgung der Stadtverwaltung Oberhausen einschließlich ihrer
Eigenbetriebe und Tochtergesellschaften im Rahmen der einschlägigen Vorschriften wie z. B. dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
• Durchführung der arbeitsmedizinischen Vorsorge nach der Verordnung zur
arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)
• Beratung und Betreuung der Führungskräfte sowie der Mitarbeiter/innen der
Stadt Oberhausen in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
• Durchführung von Einstellungsuntersuchungen/betriebsärztlichen Untersuchungen

Bewerbungsvoraussetzungen sind:
• Voraussetzung für eine Einstellung ist neben der Approbation als Arzt/Ärztin die
Facharztbezeichnung „Arbeitsmedizin“ oder die Zusatzbezeichnung „Betriebsmedizin“
• Gesucht wird eine engagierte, fachlich qualifizierte, entscheidungsfreudige und
verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit ausgeprägter Führungs- und Sozialkompetenz
• Darüber hinaus wird eine hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick erwartet.

In den Berufsgruppen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Geeignete Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sind ebenfalls erwünscht.
Auch Interessentinnen und Interessenten mit Zuwanderungsgeschichte werden ermutigt sich zu bewerben.

Die Bewerbung kann um Hinweise auf eventuelle ehrenamtliche Tätigkeiten und ein mögliches familiäres Engagement ergänzt werden.
Sie haben die Möglichkeit im Rahmen Ihrer Bewerbung Ihre Entgeltvorstellungen zu benennen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer
„E2019-50“ sind bis zum 07.02.2020 zu richten an:

Stadt Oberhausen
Fachbereich 4-1-20/Personalwirtschaft, Herr Donners
Schwartzstraße 72, 46045 Oberhausen

Es wird darum gebeten, keine Bewerbungsmappen oder Klarsichtfolien bei Einreichung der Bewerbungsunterlagen zu verwenden. Aus Gründen der Ersparnis von Portogebühren werden diese nicht zurückgesandt (Bewerbungsunterlagen mit loser Büroklammer sind ausreichend). Ich bitte zudem um Verständnis, dass ebenfalls aus diesem Grund auf die Fertigung von Bewerbungseingangsbestätigungen verzichtet wird. Im Falle Ihrer Bewerbung sind bitte hinreichend aktuelle Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Leistungsbeurteilungen einzureichen, die nicht älter als sechs Monate sein sollten.


Daten des Stellenausschreibers:

Stadt Oberhausen
Schwarztstraße 72
DE - 46045, Oberhausen

http://www.oberhausen.de