Fachärztin / Facharzt Betriebsmedizin in Bochum
Fachärztin / Facharzt Betriebsmedizin

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ist ein Teil der deutschen Sozialversicherung. Wir sind ein gesetzlicher Unfallversicherungsträger und zuständig für bundesweit rd. 32.000 Mitgliedsunternehmen, bei denen ca. 1,4 Millionen Menschen arbeiten. Wir beraten und betreuen unsere Mitgliedsunternehmen in allen Fragen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Im Falle eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit helfen wir den Versicherten mit einer umfassenden Heilbehandlung und Rehabilitation und tragen damit zur bestmöglichen
Wiedereingliederung in das Erwerbsleben und in das Leben in der Gemeinschaft bei.

Für unser Kompetenzcenter (KC) Gesundheit-Medizin-Psychologie der Prävention am Standort Heidelberg suchen wir ab sofort
eine Referentin/einen Referenten
(Fachärztin/Facharzt für Arbeitsmedizin oder
Fachärztin/Facharzt mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin)

Zu dem Aufgabengebiet gehören insbesondere über den klassischen Arbeits- und Gesundheitsschutz hinausgehende Themen eines ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagements zur Förderung der Präventionskultur in den Mitgliedsbetrieben sowie die Betrachtung der Versicherten und ihres beruflichen Umfeldes durch eine
interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Arbeitsmedizin und Arbeitspsychologie, insbesondere
• die Beratung der Prävention und der Mitgliedsunternehmen der BG RCI zu allen arbeitsmedizinischen Themen, zu toxikologischen Fragestellungen, zu Berufskrankheiten und zur Ersten Hilfe im Betrieb sowie zur praktischen Umsetzung von Gesetzen und Verordnungen mit arbeitsmedizinischem Bezug,
• die Ausarbeitung und Präsentation von diesbezüglichen Themen in Form von Vorträgen,
• die aktive Mitarbeit in Arbeitskreisen des Ausschusses Arbeitsmedizin der Gesetzlichen Unfallversicherung zur Fortschreibung von Regelwerken und Leitlinien,
• die Erarbeitung eigener wissenschaftlicher Veröffentlichungen sowie wissenschaftliche Beteiligung bei Kongressen und Weiterbildungsveranstaltungen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie
• die Approbation zur Ärztin/zum Arzt besitzen und zusätzlich als Fachärztin/Facharzt für Arbeitsmedizin oder Fachärztin/Facharzt eines anderen Fachgebietes mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin anerkannt sind.*
• Eine einschlägige mindestens dreijährige Berufserfahrung in einer der vorgenannten Disziplinen ist wünschenswert.

Wir erwarten von Ihnen
• Kommunikationsfähigkeit sowie einen freundlichen und wertschätzenden Umgang mit den Beteiligten,
• die Fähigkeit, sich auf wechselnde Bedingungen einstellen zu können,
• Kooperations- und Teamfähigkeit innerhalb eines interdisziplinären Teams,
• Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung wissenschaftlicher Arbeitstechniken (z. B. Studienbewertungen, Publikationen),
• die Bereitschaft, Ihr Wissen und Können zu erweitern.
• Erfahrungen in der Projektarbeit sind von Vorteil.
• Die Bereitschaft zu Dienstreisen wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen
• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in einer modernen und dienstleistungsorientierten Verwaltung,
• eine sehr anspruchs- und verantwortungsvolle sowie abwechslungsreiche Aufgabe in einem attraktiven und vielfältigen Arbeitsumfeld,
• interdisziplinäres und vernetztes Arbeiten innerhalb und außerhalb der BG RCI,
• eine angemessene Vergütung nach Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrags der Berufsgenossenschaften (BG-AT vglb. TVöD) zuzüglich einer außertariflichen Zulage*,
• die guten Rahmenbedingungen des öffentlichen Dienstes verbunden mit vielfältigen Möglichkeiten, Familie, Pflege und Beruf in Einklang zu bringen (z. B. flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit der alternierenden Telearbeit bei Vorliegen der Bedingungen)
• eine begleitende gründliche Einarbeitung sowie die Möglichkeit der späteren bedarfsorientierten Weiterbildung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.
Die Tätigkeiten können auch in Teilzeit ausgeübt werden.
Die BG RCI fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern und strebt in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbungen von Frauen.
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen oder Menschen mit Behinderung, die ihnen gleichgestellt sind, sind bei gleicher Eignung besonders erwünscht.

*Diese Ausschreibung richtet sich auch an interessierte Bewerberinnen und Bewerber, welche bei Vorliegen des sonstigen Anforderungsprofils die geforderte Qualifikation zur Fachärztin/zum Facharzt für Arbeitsmedizin oder zur Fachärztin/zum Facharzt mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin nicht oder noch nicht vorweisen können. Voraussetzung für eine Bewerbung ist mindestens die Approbation zur Ärztin/zum Arzt sowie eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung. In diesem Fall erhalten Sie eine Vergütung nach Entgeltgruppe 14 BG-AT.
Wenn Sie noch Fragen haben, sind wir gerne für Sie da. Ihr Ansprechpartner: Herr Dr. Harald Wellhäußer, Stellvertretender Leiter der Prävention, Telefon 06221 5108-28100.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 04.06.2019 unter Angabe des Stichworts 2019_27 Referentin/Referent, KC Gesundheit als zusammengefasste PDF-Datei an bewerbung@bgrci.de oder an

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Abteilung Personal und Organisation
Postfach 10 14 80
69004 Heidelberg


Daten des Stellenausschreibers:

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Hunscheidtstr. 18
DE - 44789, Bochum
06221-5108-28100